Überblick

Gemeinsam stark

In der Region für die Region

Zwischen der Raiffeisenbank Beilngries eG und der Raiffeisenbank Greding-Thalmässing eG bestehen bereits sehr gute nachbarschaftliche Beziehungen mit gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen. Eine Region, die zusammen wächst - zwei Geschäftsgebiete die sich gegenseitig optimal ergänzen.

Informationen zum geplanten Zusammenschluss

Geschäftszahlen

Geschäftszahlen der gemeinsamen Raiffeisenbank

Die Zahlen eines starken Zusammenschlusses für die Region

Anzahl Geschäftsstellen 6
Anzahl Mitarbeitende 100 (inkl. 3-5 Auszubildende)
Bilanzsumme 600 Mio. Euro
Geschäftsvolumen 1.300 Mio. Euro
Gewerbesteuer 500.000 Euro
Spendenvolumen 100.000 Euro
Kunden 20.000
Mitglieder 8.000

Stand: 31.12.2021

Geschäftsgebiet

… der gemeinsamen Raiffeisenbank

Mehrwerte

… für unsere Kunden und Mitglieder

  • Mehr Zeit für die Kundenberatung durch Bündelung der Verwaltungsaufgaben.
  • Erhalt der Beratung an allen Standorten.
  • Steigerung der Beratungsqualität für Privat- und Firmenkunden durch weitere Spezialisierung der Mitarbeiter.
  • Größere Leistungsfähigkeit und neue Finanzierungsmöglichkeiten für den Mittelstand; die gemeinsame Bank profitiert zusätzlich von einer erhöhten Kreditobergrenze.
  • Erhalt der kundennahen persönlichen Ansprechpartner, der Kompetenzen, der kurzen Entscheidungswege sowie Ausbau der Beratungszeit für die Kunden.
  • Verbesserte fachliche Beratung durch Qualifizierungs- und Spezialisierungsoptionen der Mitarbeiter/-innen; noch professionelleres Beratungs- und Betreuungsangebot für Privat- und Firmenkunden.
  • Nachhaltige, stetige Sicherung der Dividendenkraft.

… für die Region

  • Erhalt des hohen regionalen Vor-Ort-Engagements für Kultur, Kunst und Soziales.
  • Zuverlässiger Partner und Förderer im gesamten Geschäftsgebiet für örtliche Vereine, Schulen und gesellschaftliche Institutionen.
  • Bessere Betreuung des gewachsenen Mittelstands durch die neue Größe in Zusammenhang mit der Steigerung der Kreditvergabemöglichkeit.

… für unsere Mitarbeitenden

  • Attraktivere Perspektiven durch einen modernen und leistungsstarken Arbeitgeber.
  • Umfassenderes Personalentwicklungskonzept durch interne, fachliche Aus- und Weiterbildungsangebote.
  • Angebote von Weiterentwicklungsmöglichkeiten und individuelle Förderung von Potenzialkräften; erweiterte Spezialisierungsmöglichkeiten für Mitarbeiter.
  • Mehr Zeit am Kunden durch Bündelung der Verwaltungsaufgaben.
  • Leichtere Organisation der Vertretungsregelung und Abbildung von Personalengpässen.
  • Möglichkeit der Sicherung bestehender Arbeitsplätze trotz Niedrigzinsphase.
Fragen und Antworten
Welche Vorteile aus Mitglieder --/Kunden --, Mitarbeiter und Banksicht ergeben sich durch die Fusion?

Mitglieder/Kunden:

  • Nachhaltige Sicherung und Ausbau der genossenschaftlichen Mehrwerte (Sicherung des bewährten genossenschaftlichen Bankings vor Ort mit allen Werten wie Mitgliederförderung, Kundennähe, Fairness und Flexibilität).

  • Durch die stärkere Spezialisierung können für Mitglieder und Kunden zusätzliche Angebote geschaffen werden.

  • Durch Bündelung der Ressourcen kann die weitere Umstrukturierung des Vertriebs hin zu einer digital und omnikanal wettbewerbsfähigen Bank stattfinden.

  • Die persönlichen Ansprechpartner, die Kompetenzen und kurzen Entscheidungswege blieben erhalten. Durch Bündelung der Verwaltungsaufgaben steht mehr Beratungszeit für Mitglieder und Kunden zur Verfügung.

  • Über mögliche Synergien können finanzielle Spielräume geschaffen werden, um kosteneffizienter zu arbeiten, Preiserhöhungen für die Kunden weiter einzuschränken und in der Fläche weiter präsent zu sein.

Mitarbeiter:

  • Personalengpässe können leichter aufgefangen werden.

  • Erweiterte Möglichkeiten zur Spezialisierung (Agrarkreditberatung, Vermögensberatung, etc.). Die Aus- und Weiterbildungsangebote können verbessert und ausgebaut werden auch für immer neue Herausforderungen.

  • Durch weitere Spezialisierung und verbesserte Stellvertretungsmöglichkeiten können gesetzliche Anforderungen leichter erfüllt werden.

  • Keine fusionsbedingten Entlassungen!

  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und Sicherheit durch die neue Größe eines möglichen Fusionshauses mit umfangreichen Sozialleistungen und neuen Karrierechancen.

  • Möglichkeit zur langfristigen Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region.

Region:

  • Durch einen Zusammenschluss kann die Position als starke Bank in der Region gefestigt und ausgebaut werden.

  • Die Regionalität bleibt erhalten! Auch künftig bleiben die Banken tief in der Region verwurzelt.

  • Ziel einer Fusion ist es, für die örtlichen Vereine, Schulen und gesellschaftlichen Institutionen im gesamten Geschäftsgebiet weiterhin ein zuverlässiger Partner und Förderer zu sein.

Bank:

  • Leichtere Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen (Basel IV, MaRisk, Compliance, etc.) durch Spezialisierung und leichtere Stellvertretung möglich.

  • Verbesserte Kostenstruktur kann entstehen (Kosten, die bisher zweifach entstehen, fallen künftig nur noch einmal an wie z. B. Aufwand für Jahresabschlusserstellung, Prüfung, IT, Rechnungswesen, Controlling etc.).

  • Besserer Risikoausgleich kann möglich werden (stärkere Berufs-/ Branchenmischung, Risikodiversifikation).

  • Größere Leistungsfähigkeit durch sinnvolle Arbeitsteilung und Spezialisierung.

  • Marktanteile können gemeinsam weiter ausgebaut werden.

  • Wahrung der Identität in den einzelnen Regionen bei gleichzeitiger Steigerung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit als Maßgabe.
Warum fusioniert die Raiffeisenbank Greding Thalmässing eG/die Raiffeisenbank Beilngries eG nicht mit einer anderen Volksbank in der Umgebung?
  • Mitsprache bei der Gestaltung der Fusion und in der vereinigten Bank ist durch Verhandlungen auf Augenhöhe möglich.

  • Sicherung der Mitsprache aller Interessengruppen auch in Zukunft.

  • Wir passen menschlich, betriebswirtschaftlich, geografisch sehr gut zueinander.

  • Beide Banken zeigen große Ähnlichkeit hinsichtlich der strategischen Ausrichtung und der Marktbearbeitung.

  • Beide Banken handeln aus ihrer jeweiligen Stärke heraus und verfolgen die Vision eines starken, zukunftsorientierten und regionalen Partners. Eine Fusion bietet die Möglichkeit des Erhalts von:

  • Unseren Ansprechpartnern vor Ort
  • Einer in der Region verwurzelten Bank
  • Kurzen Entscheidungswegen
Welche Rolle spielt die aktuelle Situation aufgrund der Corona Pandemie bei der Aufnahme von Gesprächen über eine mögliche Fusion?

Die Krise ist zwar ein Element der Sondierung zur Fusion, keinesfalls ein Grund.

Die Krise zeigt jedoch, dass aktives Handeln der Reaktion vorzuziehen ist. Mit einer Fusion begünstigen wir in Zukunft verschiedensten Krisen gestärkt gegenüberzustehen und zu jeder Zeit unseren Mitgliedern und Mitarbeitern Sicherheit und Vertrauen zu gewährleisten.

Gibt es schon einen neuen Namen für die neue Bank?

Die neue Bank wird die Firmierung „Raiffeisenbank Altmühl Jura eG“ tragen.

Der Name der neuen Bank untermauert unseren Anspruch, weiter fest in der Region und ein verlässlicher Ansprechpartner für die Region und die Menschen vor Ort zu sein.

Was halten Sie von den Gesprächen über eine mögliche Fusion?

Durch die Fusion der beiden Häuser entsteht ein starker Partner für die Mitglieder und Kunden und für die Regionen.Die genossenschaftliche Idee wird für die Zukunft gesichert und weiter vorangetrieben.
Die Bündelung der Kräfte kann die wirtschaftliche Erfüllung der Vielzahl von regulatorischen Anforderungen erleichtern.
Wir Mitarbeiter profitieren von der neuen Größe, unser Arbeitgeber kann seine Attraktivität und Stärke, damit auch unsere Arbeitsplätze langfristig sichern.

Was bleibt von „unserer“ Bank übrig?

Unser oberstes Ziel ist, die Qualität und die Standards der Kundenbetreuung beizubehalten bzw. sogar auszubauen.

Für uns bleibt es auch in Zukunft bei der Kundenbetreuung ein MUSS, den Kunden die gleichen Ansprechpartner mit den gleichen Kompetenzen zur Verfügung zu stellen.

Wann kann die Verschmelzung erfolgen?

Gemäß aktuellem Stand ist es das Ziel, einen rückwirkenden Beschluss zur Fusion per 01.01.2022 zu erreichen.

Die Beschlüsse sollen in den jeweiligen Generalversammlungen am 21.06.2022 in Beilngries und 22.06.2022 in Greding gefasst werden.

Wer sind die Vorstände einer vereinigten Bank?

Die Vorstände der Raiffeisenbank Greding Thalmässing eG, Herr Weber und Herr Regensburger und die Vorstände der Raiffeisenbank Beilngries eG, Herr Schmidtner und Herr Geiser werden den Vorstand der vereinigten Bank bilden. D. h. die heutigen Vorstände wären auch im Vorstand der vereinigten Bank.

Was wird mit den Mitarbeitern passieren?

Weiterbeschäftigung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Fusionsbedingt werden keine Arbeitsplätze verloren gehen. Im Gegenteil: Es entstehen neue Chancen für die Mitarbeiter, sich zu spezialisieren bzw. sich weiterzuentwickeln.

Wir versuchen für unsere Mitglieder und Kunden eine optimale Lösung zu finden. Daher versuchen wir, dass diese ihre gewohnten Ansprechpartner behalten können. Uns ist es wichtig, dass diese uns auch bei ihren finanziellen Themen vertrauen, und das geht nicht, wenn sich die Gesprächspartner immer wieder verändern.

Ist schon beschlossen, wo sich der Verwaltungssitz befinden wird?

Es wird 3 Verwaltungssitze geben. Am Marktplatz 9 in Greding, in der Hauptstraße 1 in Thalmässing und in der Hauptstraße 34 in Beilngries.

Wird dieser Standort geschlossen werden?

Wir sichern mit unseren Standorten den Service und die Beratung vor Ort. Ergänzend nehmen aber heute schon terminierte Beratungen per Videoberatung oder auch vor Ort bei unseren Kunden immer mehr zu.

Eine fortlaufende Wirtschaftlichkeitsprüfung der Standorte würde auch in Zukunft regelmäßig vorgenommen.

Was wird mit meiner IBAN passieren?

Uns ist wichtig, dass sich für unsere Kunden hier so wenig wie möglich ändert.

Wir können unseren Kunden jedoch bereits heute schon zusichern, dass wir im Interesse unserer Kunden handeln und den Aufwand im Fusionsfall so gering wie möglich halten.

Behalten die jetzigen Sparbücher/Karten usw. ihre Gültigkeit?

Ja, bestehende Verträge behalten ihre Gültigkeit.

Werden Kreditzusagen künftig länger dauern?

Entscheidungskompetenzen vor Ort bleiben erhalten.

Kurze und schnelle Entscheidungswege sind unsere heutige Stärke und das muss auch so bleiben.

Werden sich die Öffnungszeiten der Bank ändern?

Kundenorientierte Beratungs- und Öffnungszeiten sind auch weiterhin für uns selbstverständlich.

Können noch individuelle Konditionen gewährt werden?

Wir können auch weiterhin faire und marktgerechte Konditionen anbieten!

Kann es unterschiedliche Konditionen geben?

Der Trend im Markt geht immer mehr zu Konditionen, welche die kundenindividuelle Risiko- und Ertragssituation, aber auch den Grad der Intensität der Zusammenarbeit zwischen Kunden und Bank berücksichtigen.

Details sind aber natürlich in einem Fusionsprozess zu erarbeiten.